Glasfaserausbau als Wachstums­beschleuniger der deutschen Wirtschaft

EU-weit soll bis 2025 eine „fortschrittliche Informationsgesellschaft“ umgesetzt sein, die vollständig von Informations- und Kommu­nikations­technik durchdrungen ist. Die HSH Nordbank zeigt in ihrer neuesten Studie, warum Glasfaser-Ausbau für dieses Vorhaben unverzichtbare Bedingung ist und warum das politische Vorhaben ohne leistungsfähige Netze nicht umsetzbar ist.

In ihrer Branchenstudie „Glasfaser – Ausbau und Finanzierung“ ( Hier zur Leseprobe ) zeigt die Bank den aktuellen Stand des Glas­faser­ausbaus, zeigt, wo die Engpässe der Fi­nan­zie­rung liegen, stellt verschiedene Geschäfts­modelle vor und erläutert wirksame Maßnahmen zum Risiko­management. Dabei kommen wesentliche Akteure und Branchenexperten zu Wort, die ihre Meinungen zum gegenwärtigen Stand und den künftigen Entwicklung des Glas­faser­ausbaus in Deutsch­land und seiner Finanzierung formulieren.